Dirndl Review – Spieth & Wensky

Philosophie:
Ziel des Traditionsherstellers aus Obernzell ist es, den Mythos wieder zu beleben, Tracht generationsüberschreitend zu kreieren, Jung und Alt für jeden Anlass und Anspruch auszustatten. „Tracht i mog di“ ist kein beliebiges Lippenbekenntnis, sondern eine neue, traditionsbewusste, naturnahe Bewegung quer durch alle Bevölkerungsschichten.
Bis ins Jahr 1880 gehen die Ursprünge des traditionsreichen Lederherstellers Spieth & Wensky zurück. Seit 1973 ist der Stammsitz des Unternehmens Obernzell bei Passau.  Spieth & Wensky bringt jährlich zwei umfassende Hauptkollektionen (Frühjahr-Sommer und Herbst-Winter) auf den Markt.

Style:
Trend für 2012 laut Spieth & Wensky:
Farbliche Zurückhaltung muss nicht sein! Riesen-Vichykaros in Rot/Weiß, Rot/Blau oder Blau/Weiß werden mit Schürzen in Türkis, Pink, Zyklam oder hellem Neongrüngelb aufgepeppt. Große weiße Tupfen auf Schwarz für das Kleid und die Schürze in kräftigem Kornblumenblau, glänzend, changierend, mit Pailletten besetzt – ein Augenschmaus. Seidenbänder in Sugar-Colors und metallische Schnürungen mit Strassbesatz, funkelnde Tüllspitzen.

Blitzlichtfaktor:
Die 1. Miss Wiener Wiesn Martina, sowie Musikantenstadl Nachwuch Marilena.
Und psst.. der FC Bayern trägt auch Spieth & Wensky, selbstverständlich aber die Lederhosen.

Wo kaufen / Preis:
Die aktuelle Kollektion gibt es in über 700 Fachgeschäfte in Deutschland und Österreich.
Im Web unter anderem bei:

Wertung der Redaktion:
Bodenständige Dirndl für die erwachsene Trägerin.

 

Speak Your Mind

*